Aufbewahrung und Alterung von Zigarren

Humidor bei Habanos-Point Hohenlohe für Zigarren.

Die Wahl ist niemals einfach, wenn man überlegt, dass es über 240 verschiedene Cigarren und 33 Marken von Habanos gibt, jede Cigarre mit ihrem eigenen Charakter.
Sobald Sie die Marke und das Format gewählt haben, die Sie kaufen wollen, müssen Sie gewisse Aspekte in Betracht ziehen.
Das Deckblatt muss schön aussehen, die Farbe muss über die Cigarre gleichförmig sein. Das Deckblatt sollte etwas Glanz haben.  

Wie ein guter Wein können Habanos über einen Zeitraum von 15 Jahren und mehr aufbewahrt werden. Ebenfalls wie ein guter Wein, werden sie mit den Jahren immer besser.
Sie müssen bei einer Temperatur zwischen 16 und 18 Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchtigkeit zwischen 65 und 70% gelagert werden.

Zur Lagerung und Alterung der Habanos benötigt man einen Humidor, in dem die feuchte Luft zirkulieren kann.  
Ein Humidor muss immer über eine Quelle verfügen, die die Feuchtigkeit erzeugt und kontrolliert. Es lohnt sich, die Aufbewahrung und Alterung der Habanos den Spezialgeschäften zu überlassen, aber sofern Sie es wünschen, können Sie dies auch zu Hause tun.

Der Rauchgenuß

  • Zigarren genuß in seiner höchsten Form, bei Tabak Brückbauer in Künzelsau. Zigarren für Crailsheim, Schwäbisch Hall und Öhringen.

Für Personen, die mit dem Rauchen von Habanos beginnen, empfiehlt es sich, mit den weniger kräftigen Marken zu beginnen und mit einem Format wie Marevas und Panetelas, deren Geschmack leichter ist.
Für die erfahrenen Raucher ist das beste Auswahlkriterium die Zeit, die sie haben, um ihre Habano zu genießen.

Tasten Sie die Cigarre sanft ab und drücken Sie sie leicht zwischen Daumen und Zeigefinger, dann erkennen Sie ihren Zustand. Bei der Berührung muss sie sich fest, aber nicht hart anfühlen.  
Genießen Sie das Aroma eines gut getrockneten Blattes, das Ihnen ankündigt, welchen Geschmack Sie danach genießen werden.

ANSCHNEIDEN
Eine Habano soll genau über der Linie geschnitten werden, wo sich Kappe und Deckblatt vereinen. Ziel ist es, eine Öffnung zu schaffen, die groß genug für einen guten Zug ist, ohne dass sich das Deckblatt löst.  

ANZÜNDEN
Hier müssen zwei Grundprinzipien befolgt werden:
Zünden Sie Ihre Cigarre mit einer geruchlosen Flamme an:
Am besten geeignet sind lange Streichhölzer oder Zedernspäne. Wenn Sie das nicht haben, können Sie auch ein Butangasfeuerzeug verwenden.

Das zweite Prinzip: nehmen Sie sich Zeit. Halten Sie das Mundstück der Habano in einem Winkel von etwa 90 Grad zur Flamme und drehen Sie es so lange, bis die Oberfläche gleichmäßig angebrannt ist.  

Nehmen Sie die Cigarre zwischen Ihre Lippen, halten Sie die Flamme einen Zentimeter vom Mundstück der Habano entfernt und ziehen Sie so lange, bis die Flamme die Cigarre erreicht hat. Drehen sie dabei die Cigarre ständig weiter.
Blasen Sie ganz leicht auf den angezündeten Teil der Cigarre, um sicher zu gehen, dass sie gleichmäßig angezündet ist.

RAUCHEN
Inhalieren Sie den Rauch nicht - Sie rauchen keine Zigarette. Ziehen Sie so lange, bis der Rauch Ihren Mund füllt und Ihre Geschmacksnerven ergötzt.
Entspannen Sie sich und genießen Sie den subtilen Geschmack und das Aroma dieser Habano.

Verschieben und entfernen Sie den Ring nicht, denn Sie laufen Gefahr, das Deckblatt zu beschädigen und könnten damit Ihre Cigarre ruinieren.
Geht Ihre Habano aus, ist es kein Problem sie wieder anzuzünden. Allerdings müssen sie zunächst die lose Asche entfernen, sonst wird es schwierig, sie wieder anzuzünden.

DER ABSCHIED

Wie der beste Wein, ist eine Habano ein Meisterwerk, das in perfekter Tradition hergestellt wird.  
Wenn Sie Ihre Habano ausmachen, drücken Sie sie nicht aus. Lassen Sie sie auf dem Aschenbecher ruhen, sie geht von selbst aus. Erlauben Sie es ihr, in Würde zu vergehen.

Nach oben

 
Sie sind hier: Zigarren Lexikon | Zigarren Genuß