Partagas Zigarren

Partagas im Humidor von Habanos-Point Hohenlohe
Partagas Zigarren

Wenn es eine besonders berühmte Cigarrenfabrik in Havanna gibt, dann ist das Partagás. Sie befindet sich in der  Calle de la Industria 520, genau hinter dem Gebäude des Capitol, im Herzen der Stadt.
Die Manufaktur wurde 1845 von Don Jaime Partagás eröffnet und produziert seither ohne Unterbrechung Cigarren, die seinen Namen tragen.
Eine Partagás kann man sofort an ihren schweren und erdigen Aromen erkennen, die den üppigen Charakter der klassischen Habanos intensiv widerspiegeln.
Der Charakter dieser Cigarren geht auf Tabake aus der Region Vuelta Abajo zurück, die wegen ihrer unverwechselbaren Reichhaltigkeit in Geschmack und Aromen ausgewählt werden.
Partagás sind in einer großen Auswahl an Formen und Formaten erhältlich. Die bekanntesten sind die „Serie D No. 4“, die legendäre „Lusitania“ und die „8-9-8“, eine Cigarre, die ihren Namen von der Art und Weise erhielt, wie sie in der Kiste angeordnet ist.
Alle Formate sind ‘totalmente a mano, tripa larga’ – vollständig von Hand gefertigte Longfiller.

Geschmack: stark

Partagas Zigarren - Habanos aus Kuba bei Tabak Brückbauer in Künzelsau.
Partagas Zigarren

Partagás Serie E No.2

Partagás Serie E No.2 im Humidor von Tabak Brückbauer in Künzelsau.
Partagás Serie E No.2

Die weltweit beliebteste Partagás ist zweifellos das Robusto-Format Serie D No.4. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde es zusammen mit 15 weiteren Formaten (Serie A-D mit den jeweiligen Nummern 1-4) für den englischen Markt entwickelt, dann allerdings in den 60er Jahren wieder eingestellt. Lediglich die Serie D No.4 wurde ab 1975 wieder in die Produktion aufgenommen. Mit der Partagás Serie P No.2 erweiterte Habanos S.A. im Jahr 2005 diese Linie um ein Piramide-Format.
Jetzt bekommt diese legendäre Serie erneut Zuwachs: mit der Partagás Serie E No.2. Sie hat eine Länge von 140 mm beim üppigen Ringmaß von 54 (21,43 mm). Der Produktionsname (vitola de galera) lautet „Duke“. Dieses Format wurde bislang nur einmal als gleichnamige Zigarre der Marke Romeo y Julieta in der Edición Limitada des Jahres 2009 gefertigt.
Die Präsentation der Serie E zeichnet durch neuartige Elemente wie die Einführung eines sehr edel gestalteten und in schwarz und rot gehaltenen Bofetón aus, der die in der Kiste liegenden Zigarren zu zwei Drittel bedeckt. Er findet sich nicht nur bei der klassischen SBN-Kiste á 25 Stück sondern auch bei der Verpackung in einer Semi Boite Nature-Kiste für fünf Stück dieser Zigarren.
Die aromatische, jedoch nicht zu kräftige Mischung der Serie E No.2 besteht aus den Tabaken namhafter Plantagen der Vuelta Abajo. Gefertigt werden die Zigarren in Partagás-Manufaktur in Havanna.

Formate und Preise:
Partagás Serie E No.2; Format: Duke; Maße: 140 mm x RM 54
Inhalt: Kisten à 5 und 25 Stück; KVP/St. 11,50 Euro

Partagás Serie E No.2 im Humidor von Tabak Brückbauer in Künzelsau.
Partagás Serie E No.2
 
Sie sind hier: Habanos aus Kuba | Partagas Zigarren